Sonntag, 28. Dezember 2008

Das Lied ist "Brutalga Square" von Dj Koze. War ne tolle Motivationsstütze um Hülloch!
video

Und es ist!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Nach 7 Tagen trainieren und weihnachtlichen Karboloadig hat er sich ergeben.
Heut abend konnte ich dem Brutalga Square 7C+ die erste Wiederholung abringen.
Das beste Problem meines erachtens im Hülloch verlangt mit 16 Zügen alles von einem ab. Rumpf, Schulter und Bizeps bilden eine Liaison an Ausdauer und gespickt mit schönen weiten Zügen. Einfach herrlich!
Es ist somit meine erste 7C+, aber dabei wird es nicht lange bleiben. Finde das Teil richtig schwer und wenn das Jungle Book 8A ist kanns nur besser werden.
Wiedereinmal auf den letzten Drücker, denn morgen gehts für 10 Tage nach Italien!!!!!!!Endlich wieder das Seil auspacken und piqmente haschen. Och wird das schön.
So denn,
Prost Neujahr

El Dirken

Samstag, 27. Dezember 2008

Große Hockwende!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Thomas Hocke hat heute die Thüringer Latte wieder um ein Stück höher gelegt. TTT 7C+ (ganzer Name:siehe letzte Nachricht) hat eine erste Wiederholung bekommen! Und zum abwärmen hat er dem Schnellzement 7C auch noch eine 2te Begehung verpasst. Aber so ganz abgewärmt (3Grad unter Null waren es heute dort) war er dann doch noch nicht. Zu guter Letzt gab`s noch eine Erstbegehung!!!! Panzerballett heißt das neue Teil und soll 7C sein. Einstieg wie Nummer 3 und am Riesenstein ins Brutalga Square rein und den Direktausstieg raus. Sau schwere Züge im Dach runden das ganze ab. Mal sehen was die Wiederholer sagen. Habs nur angefingert und für 7C muss man dort mächtig den Finger (oder mehrere) Ziehen.

Alter Falter herzlichen Glückwunsch!

Mittwoch, 24. Dezember 2008

Hülloch 23.12.

Nach dem Tauwetter ist die Höhle ganz abgesoffen!!?? Nicht ganz! Das Hannes Eschert Projekt "Schnellzement Einstieg+ Ausstieg von Lampenfieber" wurde trocken gelegt. Kay Leimbach hat es heute weggerockt. "Titten, Techno und Trompeten" heißt das gute Teil und soll bei 7C+ landen. Wegen dem Namen kann man sich an Kay oder DJ Paul Kalkbrenner wenden.
A Dolles Ding!!!

Dienstag, 23. Dezember 2008


18.12. bis 21.12.
Tessin

Hatte die Nase voll vom Mistwetter in D. Cresciano war Klasse doch schon sehr warm. Dank der Coleman Northstar konnte ich den "Tag" verlängern. Da die Erfurt krank waren, oder keinen Bock hatten, bin ich alleine gefahren. Mit Knut und Steffen fand ich noch 2 Norweger, die schon 2,5 Wochen bei unwirklichen Bedingungen rockten, mit den ich auf die Blöcke losging. Einige 7b´s gingen recht schnell, und die alte Rechnung
"Yuri Gagarin" 7B+ ging zum aufwärmen. Die 5-6m Platte "Mary Poppins" 7C verlangte gute Nerven da kein Spoter da war. Die 2 Tage alleine Bouldern waren zwar recht entspannt, aber schwieriger um die rechte Beta schnell zu finden. Jetzt hab ich wieder neue "Säcke" aufgehängt. DER OBER GEILE SACK ist "Jungle Book" 8A!?!!!!!! Der Start war immer von einem Baum versperrt worden, doch letzte Woche hat ihn jemand "entfernt". Nach 1 Stunde basteln hatte ich dünne Haut, aber noch einen Durchstiegshänger. Kanns kaum erwarten diesen Prototypen eines Boulders zu plätten.
Chironico hab ich am 20.12. angefahren und bei 30cm Schnee und Tauwetter gleich wieder umgedreht. Am letzten Tag kamen noch Sarah, Manu und der Chri. Manu flog gerade aus dem Ausstieg vom Kirk Windstein und war noch recht aufgelöst.

Alles in allem: Sahne Wetter und keine Leute im Tessin, aber das änderte sich am Wochenende.

Frohes Fest
Dirk
Mein Bild
Wie immer auf der suche nach Felsen