Samstag, 22. März 2014

Makedonia 2nd Try

 Letzten Herbst gings mit Mann (Stuffi,Hermi) und Maus (Kharo,Emi) auf eine Kletterneulandsuche gen Osten. Nach 2 Wochen blickten wir auf schöne Klettergebiete in Bulgarien zurück wo mir noch 2 klasse Erstbegehungen in der Karlokovo Höhle glückten und dem schon langsam "modern" gewordenen Bouldergebiet Prilep/ Macedonia mit über 30 Erstbegehungen. Bestes Wetter und viele liebenswerte Lokals ebneten uns den Weg.
Wenns die Zeit erlaubt gibts auch ein Topo zum neuen Sektor in Prilep!
Nun noch ein paar visuelle Eindrücke und ein schnuckeliges Video vom bouldern in Prilep!
Rocknroll Dirk













http://vimeo.com/89648615

Mittwoch, 18. September 2013

New Age

Anfang des Monats ließ es mein bescheidenens Zeitmanagement doch noch zu ein Wochenende im Rätikon zu verbringen.

Nachdem der Tagesausflug vor 2 Monaten mit 30 Grad und Sonnenstich ein jähes Ende fand gabs diesmal Regen und Kälte! Warum Rätikon? Da gibts nur einen Grund! Multibitches und Beat Kammerlander sind der Grund um ins Rätikon zu fahren!
Die 5 Seillängen der New Age aus dem Jahr `89 vom Beat standen schon länger Zeit auf der Warteliste.

Um nicht in Zeitnot zu kommen gabs 3 Tage frei und ein Sitzbrett für Kharo. Das Gerödel für die Belagerung schleppten wir Tags zuvor an den Wandfuß um die Sportkletterkackstelzen zu schonen. Der Plattenkalk hier geht eh schon eher auf die Wanden als auf die Greifwerkzeuge des krackselnden Humanoiden.
Das die Belagerung zu einem kurzen Intermezzo wurde, war ja auch nicht abzusehen.

Die erste Seillänge ist eher klassisch angehaucht. Keile und Cams können gelegt werden und einige Keile wurden auch schon liebevoll in die Risse gedroschen. Der "Kaltstart" klappt und die ersten 30m sind rum.

Die zweite ist mit 7c bewertet und hier gehts schon vom Stand weg zur Sache. 2 Haken auf 20m klingen nicht viel besonders wenn sie nach den schweren Stellen sitzen. Heut scheint zum Glück keinen Sonne auf die kleinen Griffe und Tritte und ich häng die zweite Länge gleich Sturzfrei dran.

In der dritten gibts zur Freude der Waden ein Dach für den Oberarmtechnicker. Kharo kommt mit dem Sitzbrett nach und machts sich bequem. Bis jetzt ist eine Stunde vergangen und im Seil saß ich auch noch nicht! Ich schieb mich bis zum Dachgrund hoch, lang um die Kante und fuchtel mit den Füßen um einen Hook zu legen. Dann packt mich die Schwerkraft am Allerwertesten und zieht so lange bis es abwärts geht.
Also ab zum Stand und eine Bemme mit Worscht hintergedrückt!
Beim zweiten Anlauf bleiben die Extremitäten an der Wand und ich schwing mich behände um die Dachkante. 5m weiter häng ich am Stand.

Ein kurzer Blick hoch zur nächsten 7a Seillänge und meine Motivation diese noch ranzuhängen... 
So gehts nahtlos weiter bis ich mich 7m unter dem nächsten Stand befinde. Da steht man nun auf einer riesigen grauen Platte und hat nun 3 Optionen und 52 Griff- und Trittkombinationen um sich zum Umlenker zu schieben. Haken gibts hier zum Glück keinen mehr und man hat die Hände frei zum fummeln. 
Das hört sich nicht nur an wie Jörg Dräger mit "Geh auf`s Ganze"! Ne! Is auch so!  Man hat bei diesem Ziegenproblem 2 mal den Zonk mit 10m Plattenrutsche und großflächigen Hautiritationen zu gewinnen, oder halt nen Standplatz! Auf jeden Fall gibts die Hosen voll, egal welche Tür man wählt!

Ich bin zwar eher schlecht beim Spielen aber Fährten lesen geht ganz gut und so gabs das Metallgebammel als Hauptpreis für mich!

Der vierte Stand ist ein Traumgrasband mit exponierter Lage. Mietpreis sind das klettern von 4 Seillängen feinsten Rätikonkalkes und ne Handvoll Nerven. Recht günstig für die Lage!

Die letze Seillänge ist noch eine 7a+ Verschneidungszugabe mit Gipfelglück.

Nun wurde aus der Belagerung eine 4 Stunden Sause mit einem zweiten Anlauf!

Das ganze war auch gut so, da die nächsten 2 Tage mit Regen und Nebel das Unternehmen vereitelt hätten.




New Age ist nur zu einer kurzen "Sitzung" geworden!











Zum Aufwärmen gibts 45 min Zustieg! Am Einstieg der Tour sollte der Aufwärmprozess abgeschlossen sein denn dann gehts gleich zur Sache in der Wand.
Das Schweizer Eck ist gespickt mit Klassikern im 8ten und 9ten Grad. Im linken Teil der Wand befindet sich New Age (7a,7c,8a+,7a,7a+)


Bedanken darf ich mich bei Kharo fürs Sichern und bei Skylotec und Scarpa für die beste Ausrüstung!
Und Die Boulderhalle am Rande der Milchstrasse!
E4

Freitag, 6. April 2012

Vom Leben eines halben Weekendwarriors

"2 Monate Frankreich" hören sich ja erstmal wie der Wahnsinn an. Und wenn man noch einfügt "bei Paris" klingts wie ne coole Kaffeefahrt nach Bleau mit allem pipapo............
Die harten Fakten sagen aber "6 Tage die Woche wackeln", "Sonntag frei" und Bleau is 3 Autostunden weit weg!
Da aber Superhelden nie Zeit haben und das Verbrechen nie schläft  (erst recht nicht Sonntags) gings jeden Sonntag in den Wald der Wälder. Dort wo schon Menestrel und Godoffe ihre ersten Sandburgen gebaut haben und nach langem schieben, stützen, spreizen bestiegen haben. Ein Ort mit so viel Sand das er in alle noch so kleinen Ritzen dringt und man Eins wird mit den Elementen.
Soweit die Theorie..........
Da mir aber nur eine kurze Zeit bliebe in der ich meine "Appartenance 7C" zu den Sloperartisten beweisen konnte ohne das es gleich in einem "Carnage 7B+" enden würde quetschte ich "Magneton 8A" aus nach den besten Drogen im Wald. "Opium 8A" war sein Tipp und ich gönnte mir ne Hand voll. Auf der Suche nach "Fairer Times 7B+ gönnte ich mir noch eine "ligne Blanche 7B" vor dem großen Showdown in Bas Cuvier. Unter den Augen der Teppichfraktion, an denen jeder Inder gern mal ne Mark verdient hätte, unterzog ich mich meiner letzten "Controle Technique 7C+". Nach bestandenem Test gaben "Ongle Jo 7B", "Lucifer 7B" und "Master Frog 7B" ihren Segen und ich durfte mich in dem Mantle des Schweigens hüllen und meiner geregelten Arbeit nachgehen.

Nach Zahlen:
Magneton 8A
Opium     8A
Controle Technique 7C+
Appartenance 7C
Gargantoit 7B+
Fairer Times 7B+
Rubis sur l'ongle 7B+
Carnage 7B+
Magic Bus 7B+
Master Frog 7B
Onde de Choc 7B flash
Ongle Jo 7B
Lucifer 7B
La ligne Blanche 7B




Opium 8A



Controle Technique 7C+

Mittwoch, 28. März 2012

Rocks.Jena Bouldercup am 31.3.

So ha!
Samstag is Bouldercup in der Rocks in Jena! Erst die "Kleinen" und am Nachmittag die "Großen".
Gastschrauber ist Niklas Wichmann aus der Vertikal World in Kassel.
Ich zähl ja eh als "Gastschrauber" ;)

Dann viel Spaß und freut euch auf viele neue Spielsachen zum Hautabraspeln

Dirk

So delle,
danke an Stefan Ottma, Robert Heldt, die Lina und den Hendrik das sie uns bei schrauben geholfen haben. An die super entspannten Jungs und Mädels aus der Rocks das wir die Biertischgarnitur an die Wand schrauben durften und natürlich an das Klettervolk das wir bis aufs letzte gefordert haben.
Warn riesenSpaß!

Ergebnisse gibts hier   http://www.rocks-jena.de/wettkampfe/rocks-bouldercup/

Donnerstag, 16. Februar 2012

Bilder aus England

                                               Gaja
                                               Masters Edge
                                                Deliverance
                                                Boys will be Boys
                                     West side story

Donnerstag, 26. Januar 2012

Die-Oben-ist-da-wo-Ich-bin Tour! Skylotec Promotour

Auch wenn mein Sponsor Skylotec (ex.Eduard Kaufmann) schon seit 1947 für Sicherheitsgurte und Auffanggeräte steht besagt das ja noch nicht das ihn jeder kennt. Den Namen "Skylotec" gibts ja auch erst seit 2005!
Seit dieser Zeit setzen die Jungs und Mädels alles in Bewegung um 1A Klettergurte, Seile und Kletterausrüstung zu entwickeln. Wer sich vom Stil und der Performance ihrer Produkte ein Bild machen will ist gerne zur "Oben ist da wo ich bin!" Tour durch die Kletterhallen eingeladen.

Die Mitglieder unseres Kletterteams werden euch in den Hallen Rede und Antwort stehen.

Ihr werdet mich in Berlin und Leipzig sehen können!

Also bis denne und Stay Tuned!

Dirk

Freitag, 28. Oktober 2011

England besticht nicht nur durch Regen und Touren für Lebensmüde!

 Spricht man von England so sind die ersten Reaktion der Klettergilde doch stets ähnlich. ...Da regnet es doch nur... da klettern nur Lebensmüde.. absichern kann man eh nix..Tagelang Topropen bis man sich das Solo traut...
Mit dieser Voreingenommenheit hat es mich dieses Jahr für einen Monat auf die Insel verschlagen. Nach einem halben Tag im Auto verlässt man "Europa" und schaukelt auf der Fähre gen Nordwesten bis man bei Dover wieder auf "festen" Kreidefelsen stößt. Anfänglich hatten die Inselbewohner noch arge Schwierigkeiten mit meinem Fahrstil aber das legte sich mit der zurückgelegten Strecke auf der falschen Seite der Straße. Was das Wetter betrifft so kann man nur sagen: es Regnet wie in good old D. aber nur in geringen Dosen, dafür verteilt auf längere Zeit. Ein gewöhnlicher Sommer auf der Insel gleicht einem durchschnittlichen Herbst bei uns. Einen schönen Tag erkennt man daran das die Eingeborenen im T-Shirt bei Dauernieselregen bouldern gehen. Schlechte Klettertage sind daran zu erkennen das man nix erkennt. Nebel mit Sichtweiten unter 1 Meter und 200% Aquaplaning auf dem Fels. Der limitierende Faktor im Gritstone /Scheffield war aber nie das Wetter sondern die Haut die in kleinen aber zu oft in größeren Dosen einfach am Felsen kleben blieb und sich die Finger mit zartem Rosa schmückten.


Stationen unserer Inselerkundung waren neben kulturellen Schauplätzen wie Stonehenge und Wäldern in denen früher Leute in Strumpfhosen mit Pfeil und Boden die Oberschicht belästigten auch Felsen ;).
Der Peak District bei Scheffield bietet durch seine Vielzahl an Klettermöglichkeiten (Grit, Kalk, mit/ohne Haken, Bouldern..) ein Betätigungsfeld für Ewigkeiten. Schöne Gebiete fanden wir aber auch nördlicher. Malham, Almscliff, Widdop und ein landschaftlich traumhaftes Lake District im NW Englands.







Dawes Rides a ShovelheadE8 6c Lead RP Y04/Oct/11Raven Crag...
GaiaE8 6c ***Lead RP Y04/Oct/11Black Rocks
Jumping on a BeetleE7 6c *Solo Y04/Oct/11Black Rocks
Master's EdgeE7 6c ***Lead RP Y04/Oct/11Millstone Edge
Circus / Hard CheddarE7 6b *Solo O/S Y04/Oct/11Froggatt Edge
Boys Will Be BoysE6 6c ***Solo RP Y04/Oct/11Stanage Plantation
The Child's HouseE5 6c **Lead β Y04/Oct/11Cratcliffe Tor
Swift and SureE5 6b ***Lead O/S -04/Oct/11Widdop
Wall Street CrashE5 6b **Lead RP Y04/Oct/11Millstone Edge
TrilogyE5 6a ***Lead O/S -04/Oct/11Raven Crag...   


 
RaindogsF8a ***Lead RP -12/Oct/11Malham Cove
Brass Monkeysfont 7c *Sent -04/Oct/11Stanage Plantation
Famous Grousefont 7c *Sent β Y04/Oct/11Burbage West
Submergencefont 7c Sent x -04/Oct/11Burbage North
Deliverancefont 7b+ ***Sent β -04/Oct/11Stanage Plantation
West Side Storyfont 7b+ ***Sent x -04/Oct/11Burbage West
Power Pinch - Impropa Linkfont 7b+ Sent x -04/Oct/11The Bowderstone
The KeelV8+ 6c ***Sent -04/Oct/11Almscliff
Ron's Reachfont 7b **Sent β -04/Oct/11Stanage Plantation
Twisterfont 7b ***Sent x -04/Oct/11Stanage Plantation
Ben's Reversefont 7b **Sent x -04/Oct/11Stanage Plantation
Jetpackfont 7b *Sent x Y04/Oct/11Froggatt Edge
Ron-side Force-itfont 7b **Sent x -04/Oct/11Burbage West
Breakfast SDfont 7b Sent β -???/2011Burbage West
                

Mittwoch, 29. Juni 2011

Bericht vom Bouldercup in Bad Schandau findet ihr -->hier<--

Benny Gerono von www.balanceyourmind.de hat eine schöne Zusammenfassung vom Wochenende geschrieben. Die geamten Ergebnisse sind auch in kürze zu erwarten.

Dienstag, 14. Juni 2011

Bad Schandau Bouldercup

Wer noch nicht weiß, was Er/Sie am Wochenende der Sommersonnenwende machen soll:
Bad Schandau Bouldercup: Feiern, Baden, Klettern in loser Reihenfolge!
Infos unter:
http://www.elbsandsteincup.eu/index.html

Programm

Freitag, 24.06.2011

20:00 Cup-Eröffnung mit Vortrag von Ines Papert in der Kulturstätte Bad Schandau

Samstag, 25.06.2011

Ab ca. 09:00 Beginn Qualifikationen Bouldercup auf den Elbwiesen an der Toskana Therme
Ab ca. 15:00 Beginn Finals Bouldercup auf den Elbwiesen an der Toskana Therme
Ab 21:30 Bergfilmabend, Eintritt frei

- Slacklineworkshop und -vorführungen
- Boulderpyramide und Bewegungsspiele für die Kleinen
- Boulderwürfel
- Schausteller ausgewählter Kletter- und Bouldermarken
- Musik

Sonntag, 26.06.2011

Ab ca. 09:00 Beginn Mannschaftscup und Bergsport-Arnold-Kindercup

- Slacklineworkshop und -vorführungen
- Boulderpyramide und Bewegungsspiele für die Kleinen
- Boulderwürfel
- Schausteller ausgewählter Kletter- und Bouldermarken
- Musik
Mein Foto
Wie immer auf der suche nach Felsen