Freitag, 27. Februar 2009

Primetime

Der Boulder ist in Pößneck und ein tolles Teil. Fand er ist so im 7B Bereich. Kann aber auch wetterbedingt schwerer gewesen sein.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hi Dirk.

Sag mal wo finde ich den Primtime-Boulder den genau?! Ist der bei der kniegrotte?!

MFG
Jörg

kai rösner hat gesagt…

Mensch Dirk,
da haste aber wieder nen Highball draus gemacht ;)

MfG Kai.

Dirk Uhlig hat gesagt…

Joerg ......? Ist in Poesneck! Also nicht Doebritz.Naeheres kommt naechten monat! Bin gerade im Urlaub.

Dirk Uhlig hat gesagt…

Wieso draus gemacht? Der Block war schon da und das Ende ist ein Nohand! War mit 2 Matten da und ohne Spotter! Schisser gehen Seilklettern ;)
Hast du ihn hinbekommen? Wie shwer findste ihn?

kai rösner hat gesagt…

Hej Dirk,
hab ihn leider noch nicht geschafft. Ich denke mal 1-2 Tage brauche ich schon noch. Werds wohl am Mo nochmal probieren. Haste Zeit? Aber die Bewertung passt scho.

Daniel hat gesagt…

feines Teil - finde den Sitzstart ein wenig künstlich

deine Lösung für oben würde mich mal interessieren - an der Kante bewegt sich bei mir nämlich nix mehr

mfg

Daniel

Dirk Uhlig hat gesagt…

Kann aus dem stehen schon gute Hooks legen was die Sache leichter macht. So hab ich weiter unten angefangen. Bin kein Fan von Sitzstarts, aber der is ja nicht schlimm.
Die Lösung: An der Kante: Leiste mit links, großen Griff rechts. Hook links und auf Leiste mit links ziehen. Hook raus und mit rechts einen legen. Mit rechts auf Zange ziehen und Beine an die Dachkante stellen. Mit links gerade hoch an Sloperkante ziehen und mit links weiter kreuzen auf eine Mulde an der Sloperkante. Mit rechts die "mini Verschneidung" in der Wand abfassen und auf die Ecke am Ende der Wand. Hook links und aufstehen. Griffe sind gut im Ausstieg doch besser nicht im erdigen Riss graben. Luftiger Ausstieg mit klarem Ende an der großen Schuppe.
Jetzt aber ran!!

Wie sind die Bedingungen gerade?

Anonym hat gesagt…

So nun laßt doch mal die Hosen runter. Wo ist den nun das Teil? Sieht ja heiß aus.
Grüße
Christian
aus Jena

Dirk Uhlig hat gesagt…

@Kai
Noch nicht geklettert, aber Bewertung passt schon!? Bin auf dem Standpunkt (einige zigtausend andere Kletter auch) das man erst dann ein Statement zu einer Tourenbewertung (leichter,schwerer,past) geben sollte wenn man eine saubere Begehung hat. Ich finde es immer schlimm wenn sich die "Tollen Kletterer" damit brüsten das die Tour viel leichter is und noch nicht mal die Umlenkung geklippt haben. Nix gegen dich. Wollt mich nur Ausheulen

@Christian
Bin zwar nicht mehr im Urlaub, aber das Projekt "größte Boulderhalle Deutschlands" ist mächtig am rollen und wird am 01.07.2009 in Erfurt stehen. Bin da gerade am werkeln (50 h die Woche) und ich hab ein neues Zeichenprogram was nicht das macht was ich will. Genug der Ausreden.
Fahr nach Pössneck und dort Richtung Südosten. Richtung Wernburg also ( nicht nach Ranis). Wenn du aus Pössneck raus kommst (letzten Häuser rechts) ist dort der Altenburger (o.Altensteiner) Park. Dort ist das Bouldergebiet. Fährst du noch 100m weiter kommt rechts am Ortsausgang eine Gartenanlage wo man parken kann ( bitte vor dem Verbotsschild!!!!!!). Der Park ist ein bewaldeter Hügel mit vielen Bouldermöglichkeiten von denen der größte Teil schon gemacht wurde aber die Grade sind wage. Rundwanderweg um den Hügel nach rechts gehen und auf der Höhe von ein paar Garagen ca.30m links den Hang hoch. Da is die Höhle mit Primetime und noch 5 schwerere (6a-7?) Probleme.

Für Bewertungen der Boulder würd ich mich freuen!!!!!!!!

Berg Heil
Dirk

Anonym hat gesagt…

Danke erstmal für die Info,
Hab mir nun gestern endlich mal das Teil angeschaut. Leider war es komplett naß! Aber ich muß schon sagen, das mich das ganze Gebiet sehr beeindruckt hat. Primetime ist sicher ein echtes Juwel in Thüringen, was für eine Linie! Aber auch die anderen Sachen, die ich gesehen habe(etwas weiter hinten an der großen Massivwand). Überhaupt taugt diese doch für einige klare Kletterlinien, m.E. schöner als fast alles in Döbritz, ein Jammer... Die Boulder dort (mit kleinen schwarzen Pfeilen markiert) hab ich auch gemacht. Spitzenklasse! Ich, als nicht allergrößter Hüllochfan, finde, dass es in Thüringen nirgends so viele schöne Boulder auf einem Fleck gibt. Also wenn du mal vorhast, das Gebiet ein wenig topologisch zu erfassen, bin ich dabei.
Grüße aus Jena
Christian

Kai hat gesagt…

So Dirk,
ich versuchs nochmal:
Ich glaube die Bewertung passt. ;)
MfG Kai.

Dirk Uhlig hat gesagt…

Cool!Also gemacht!??Dacht du bist im Zillertal? We. Falkenstein! Da gibts auch feine Boulder. Sind auch nicht so hoch ;)

Daniel hat gesagt…

Bewertung find ich auch ok - leider werd ich mit dem Sitzstart net richtig warm (find ich immernoch künstlich) - cooler (und meiner MEinung nach logischer) wäre der einstieg rechts rechts hinten in der höhle und dann querung im dach und dann primetime raus - werde ich mir nächstes mal anschauen - das teil ist ab stehstart echt super fein

lg Daniel

Anonym hat gesagt…

So nun war er endlich mal trocken! Konnte ihn nach 1h klettern, worüber ich mich schon sehr freue. Hab noch nicht so viele 7bs gemacht, ich würd sagen leichter als Trabbisafari, etwa so schwer wie Held der Welt. Den Sitzstart kann man weglassen, trägt auch nicht zur Schwierigkeit bei. Der Ausstieg insbesondere der letzte Zug verlangt schon etwas Moral, ohne Spotter.
Der Boulder links daneben, mit der scharfen Untergriffleiste ist etwa 6c+.
An der großen Massivwand gibt es eine auffallende Kante die im Einstieg überhangt. Der Boulder ist etwa 6c. Rechts davon sind zwei Boulder, über den kleinen Überhang in die Wand rein, so etwa 6b+, der linke, den rechten hab ich nicht gemacht. Dann kommt eine große Verschneidung mit querliegendem Riß. Rechts davon ein steiler Bug, auch etwa 6c. Es gibt ja noch ein paar mehr Sachen, also lohnt in jedem Fall sehr.
Grüße aus Jena
Christian

Mein Bild
Wie immer auf der suche nach Felsen